FSV Phönix Buttenheim vs. TSV Burgebrach – 0:2

Nach dem Heimsieg vergangene Woche gegen Marktzeuln ging es für die Jungs des TSV nach Buttenheim. Beide Aufsteiger haben einen guten Saisonstart hingelegt. Der TSV nahm von Beginn an das Heft in die Hand und konnte mit viel Ballbesitz einige Male gefährlich vor das Tor der Buttenheimer kommen.

Die Burgebracher spielten zum ersten Mal in dieser Saison mit einer Dreierkette und Manuel Schwarm als Zentralen Verteidiger. Ein cleverer Schachzug von unserem Trainergespann Trunk/ Schüll wie sich im Nachhinein herausstellte.

Man stand sehr sicher und hat über die gesamte Spieldauer keine ernsthafte Torgelegenheit zugelassen. Nach 36 Minuten war es dann soweit. Nach einer Ecke von Manuel Beck konnte sich Dani Hoch, der Mann mit der Maske, durchsetzen und zum verdienten 1:0 einköpfen. Nur 6 Minuten später legte der TSV nach und konnte in Person von Paul Kurtenbach auf 2:0 erhöhen. Ein schöner Schlenzer aus 18 Metern fand den Weg in den oberen Torwinkel. 
So ging es mit einer zwei-Tore Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Die Buttenheimer erhöhten zwar den Druck, doch konnten auch hier nie wirklich gefährlich vor das Tor von unserem sicheren Rückhalt Florian Dörnbrack kommen. Nadelstiche wurden immer wieder gesetzt, immer wieder wurde der sehr agile Nikiforow auf die Reise geschickt. Einige Male entschied der Assistenz sehr zweifelhaft auf Abseits.

Ein Tor wollte nicht mehr gelingen, doch die Jungs vom TSV spielten die Führung routiniert runter und ging mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung als hochverdienter Sieger vom Platz. 
Nach 8 Spielen hat man nun 16 Punkte auf dem Konto. Eine hervorragende Ausbeute, trotz zahlreicher Ausfälle.

An diese Leistung gilt es für die kommenden Aufgaben anzuknüpfen.

Comments are closed.