Die Heimelf war vor ca. 150 Zuschauern in der ersten halben Stunde die klar dominierende Mannschaft und ging bereits in der 7.Min. mit 1:0 in Führung. Torjäger Stanislav Nikiforow stand nach einem Zuspiel von Paul Kurtenbach zu frei im Strafraum und ließ Torhüter Daniel Shabestari aus kurzer Entfernung keine Abwehrmöglichkeit.

In der Folgezeit hatte TSV-Spielgestalter Daniel Baier zweimal Pech, als zunächst sein Flachschuss knapp am Gehäuse vorbeiging und nur wenig später er nach feiner Einzelleistung auch das Tor knapp verfehlte. Die Gäste hatten ihre stärkste Phase in der Endphase der ersten Hälfte, als zunächst Lukas Dietz in der 36.Min. nach schöner Vorarbeit von Simon Schwesinger mit seinem Schuss nur den Innenpfosten traf und nur eine Minute später nach einem groben Abwehrschnitzer des TSV ihr Angreifer Jonathan Tritscher alleine vor TW Florian Dörnbrack scheiterte.

Mit einem Sonntagsschuss am Samstag abend aus gut 25m genau in den rechten oberen Torwinkel erhöhte Paul Kurtenbach mit dem Pausenpfiff auf 2:0 für den TSV. Auch nach dem Wechsel war zunächst der TSV am Drücker und Manuel Schwarm wäre beinahe in der 46.Min. die Vorentscheidung zum 3:0 gelungen, doch konnte der Gästekeeper seinen Schuss aus spitzem Winkel noch zur Ecke lenken.

Burgebrach zog sich im zweiten Abschnitt meist zurück und überließ den Gästen die Initiative, die jedoch trotz ihrer Feldüberlegenheit gegen die konsequente TSV-Abwehr sich keine echten Torchancen herausspielen konnten.

Gefährlicher war die Heimelf mit ihren Kontern, allerdings erfolglos im Abschluss, so dass es letztendlich beim ungefährdeten und verdienten Erfolg des Aufsteigers blieb.

Comments are closed.