Nach den letzten beiden Spielen ohne eigenen Treffer wollte die junge Burgebracher Mannschaft gegen die Mannschaft aus Pommersfelden wieder offensiv Druck machen und die 3 Punkte Daheim behalten.

In den Anfangsminuten stellte sich gleich heraus, dass dies an diesem Tag nicht einfach werden sollte. Die Pommersfeldener ließen Ball und Gegner laufen, sodass die 2te Mannschaft kaum in die Zweikämpfe kam. In der 38 Min. war es dann Kleebauer, der den Ball außerhalb des Sechzehners mit einer ungewöhnlichen Flugkurve im Tor unterbrachte. In der Folgezeit war der TSV komplett von der Rolle und bettelte um das 0:2, dass der Gegner jedoch paar mal leichtsinnig liegen ließ.
Kurz vor der Halbzeit kam noch einmal die 2te Mannschaft gefährlich vor das gegnerische Tor, jedoch scheiterte Köberlein zwei mal am Torhüter.

Nach der Halbzeit versuchte die Zweite den Druck zu erhöhen und kam besser in das Spiel, ohne jedoch gefährlich in Richtung Tor zu kommen. Einzig der eingewechselte Hofmann, der zur Halbzeit als jüngster Spieler das Feld betrat, traute sich mal etwas zu und sorgte mit einem Distanzschuss für Torgefahr. In der 73 Min. gelang dann der glückliche Ausgleich durch Hartmann, der den Ball mit einem Distanzschuss präzise im Tor versenkte. Die Freude darüber hielt aber nicht lange an. In der 84. Min kam eine Ecke in den 16er hinein gesegelt und der eingewechselte Kleinlein schob den Ball unbedrängt ins Tor ein. Die Burgebracher versuchten in den letzten Minuten noch den Ausgleich zu erzielen, jedoch stand die Abwehr von Pommersfelden sicher und ließ keine Chance mehr zu.

Mit der Niederlage steht man zwar immer noch im gesicherten Mittelfeld der Tabelle, trotzdem muss man in den nächsten Spielen wieder punkten, um nicht in den Abstiegskampf hinein zu rutschen.

Comments are closed.